Montag, 23. April 2018

die letzten Updates



Natüüüüürlich dürfen die hier auch so langsam mal auftauchen...


Nachdem also alles runtergerissen wurde sozusagen, ging der Neuaufbau los.

Neue Fassade:

Ganz schön viele (das waren nicht alle) neue Ziegel:


Neue Frames, also Türrahmen, Fenster etc.:

"Scheiben" für die Fenster:

Am Ende sieht das alles zusammengebaut so aus:


Da ich nun bei der Cooler Master World Series #CMWS mitmache würde ich mich natürlich auch freuen, wenn ihr dort einmal vorbeischaut.

Montag, 19. März 2018

weiter gehts...Abriss, Umbau, Finalisierung

So,

nachdem ich nun einige Zeit nichts tun konnte und währenddessen überlegen konnte wie es weiter geht, habe ich mich entschlossen den Uhrenturm, welcher mir optisch etwas zu klein war, abzureissen und neu zu konstruieren.

Desweiteren werde ich die Fassade nun etwas anders aufbauen als bisher (ist zum Glück alles nur testweise befestigt). Das heisst im Genauen, dass die Balken nun nicht mehr mit Styropor gefüllt werden, was diverse unschöne Stellen offenbart, sondern die Balken werden später auf einem Stück Styropor platziert - einfacher und sicher sauberer, vorallem optisch ansprechender.

Ebenso teste ich gerade neue Dachziegelvarianten aus, welche ich auch aufgrund der Optik gerne ersetzen möchte.



Hier nur der erste, grobe Versuch wie es später aussehen könnte dass die Dachziegel am Stück gedruckt werden und auch optisch dann ansprechend sind.


Dies sind die ersten Teile des Turmdaches.

Mittlerweile lege ich sehr viel mehr Wert, vorallem im Hinblick auf die Finalen Teile, dass man wirklich nicht mehr erkennen kann, dass diese aus dem 3D Drucker sind.
Das bedeutet viel Schleifen und Fillern...Ich hoffe am Ende wird sich das belohnt machen.





Mittwoch, 31. Januar 2018

weiter gehts mit den Dachziegeln

Endlich bin ich dazugekommen mir Spritzspachtel zu besorgen.
Da hab ich dann gleich auch eine Sprühose mattes rot mitgenommen.

Spritzspachtel auf die gedruckten "Dachziegel":


Und dann mehrere Schichten Lack:


Nachdem alles getrocknet war, hab ich dann die einzelnen Ziegel mit Heißkleber auf das Dach geklebt. Nicht perfekt, aber optisch schon ganz gut.

Das seitlich ist übrigens eine angepasste Cooler Master RGB Partition Plate, welche eigentlich für das Master Case Pro 3 gedacht ist.

Mittwoch, 24. Januar 2018

Die Dachziegel - 3D Druck Versuche

Aktuell versuche ich verschiedenste Versionen von Dachziegeln aus, welche zum einen optisch gut aus meinem 3D Drucker kommen, zum anderen natürlich auch aufbautechnisch passen ohne dass ich diese stark nacharbeiten muss.

Material ist PETG, Drucktemperatur 245°C bei einer Druckgeschwindigkeit von 70-90mm/s.


Der linke Druck ist ein Dachziegel mit Steigung - Top Layer concentric, 0,2mm Layer Height.
Mittig die gleiche Layer Height von 0,2mm , Top Layer lines.
Rechts ein anderer Dachziegel, 0,2mm Layer Height, Top Layer lines - die einfachste Version, jedoch für den Aufbau nicht so gut geeignet obwohl dieser Druck schön flach und glatt selbst bei dieser Qualitätseinstellung herauskommt.

Die Unterschiede merkt man dann doch deutlich.

Dabei hat sich herausgestellt, dass concentric als Top Layer Einstellung optisch definitiv besser rüberkommt.

Daraufhin noch einmal zwecks Zeitersparnis 0,08mm gegen 0,12mm und 0,32mm Layer Height bei 70mm/s verglichen.

19 Minuten 0,08mm
13 Minuten 0,12mm
5 Minuten 0,32mm





Unterschiede sind auf der Top Seite natürlich stark, allerdings könnte der Bottom Layer auch als Dachziegeloberfläche genutzt werden. 

Nach Bearbeitung mit Dispersionsfarbe (benutze ich hier als Filler) gefällt mir der Bottom Layer des 0,12mm Drucks am Besten.
Von links nach rechts 0,08 Top Layer, 0,12mm Bottom Layer, 0,32 Top Layer etwas gefüllt und angeschliffen.

 










Dienstag, 23. Januar 2018

Seite überarbeitet, Projektfortschritt

Habe nun angefangen die Webseite zu überarbeiten um hier auch einfacher auf aktuellem Stand zu bleiben. Daher nun der Schritt hin zu einem richtigen Blog.

Ältere Inhalte der vorherigen Webseite versuche ich natürlich hier auch einzubringen.

Im aktuellen Projekt gibt es natürlich auch Fortschritte:

Das "Case" hängt nun an der Wand und fühlt sich dort auch recht aufgehoben.
Den Einbau der Hardware hat es auch überstanden.
Probleme gab es hier nur mit den zwei MasterFan Pro Air Flow, da diese im "liegenden" Zustand einfach übelst gerattert haben - habe diese nun vorläufig mit zwei MasterFan Pro Air Balance ausgetauscht. Mag sein das dies nun am Lüfterdesign selbst liegt, oder die Lüfter einfach einen Lagerschaden haben.

Als nächstes ist die vorläufige Dachkonstruktion dran, dafür versuche ich mich gerade an Dachziegeln.